Autoreninterview im Magazin „Berg.Link“

Berlin, Schlieren, 18. Oktober 2014. „Berg.Link“ ist ein Kulturmagazin rund um den Prenzlauer Berg in Berlin. Mitbegründer und Journalist Urs Heinz Aerni aus Zürich hat Simone Klein über ihren Wissenschaftskrimi „Die Korrektorenfalle“ und über ihr Leben in der Zürichregion interviewt. Das Ergebnis finden Sie hier:  Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Presse | Getaggt | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Regina Tauer, Wetzlarer Neue Zeitung, über Simone Klein am 14. September 2014

Wetzlar, 14. September 2014. „Deal mit Titeln ist gefährlich. Simone Klein beleuchtet das Innenleben des Wissenschaftsbetriebs. Von Regina Tauer.

Frankfurt/Zürich. Ein paar Tage vor ihrem 40. Geburtstag im April fühlte sie den Anflug einer Krise. Dann besann sie sich und listete in einer Grafik auf, was sie in 20 Jahren erreicht hatte. Danach war Simone Klein wieder beruhigt und sah dem Datum gelassen entgegen. Nicht ohne Grund: Auf der Haben-Seite stehen zum Beispiel mehrere Romane, die Klein veröffentlicht hat. Darunter sind zwei Krimis.“ Den vollständigen Artikel von Regina Tauer finden Sie hier.

Veröffentlicht in Allgemein, Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diana Ferch: Jaden Page und das Geheimnis der Traumreisen

Diana Ferch
Quelle: www.frieling.de

Berlin, Juli 2014. „Jaden Page und das Geheimnis der Traumreisen“ heißt der Kinderbuch-Erstling von Diana Ferch. Viel Anerkennung hat Diana für dieses Buch erhalten, doch niemand weiß, ob sie selbst darüber informiert ist. Simone Klein sah die XY-Sondersendung im Mai 2014 im ZDF. Das Schicksal der verschwundenen Autorin ging ihr so nahe, dass sie unbedingt etwas tun wollte. Also schrieb sie über das wunderbare Buch ihrer Kollegin eine Rezension, die auf berglink.de publiziert wurde. Die Rezension finden Sie hier.
Das Buch ist unter der ISDN 978-3828030145 im Buchhandel erhältlich. Bestellen kann man es auch auf amazon.de.

Veröffentlicht in Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Die Korrektorenfalle“ in der ESCAPADE

Limmattal, April 2014. Die ESCAPADE ist ein beliebtes Kulturmagazin für das Limmattal und Zürich. In der Ausgabe 1/2014 gibt es auf der Seite 27 einen Artikel über „Die Korrektorenfalle“, da Simone Klein seit knapp acht Jahren im schönen Limmattal lebt. Chefredakteur Andreas Babic folgt dem Trend der Zeit und sorgt dafür, dass das äußerst ansprechende Magazin auch online erscheint.

Veröffentlicht in Allgemein, Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Rheingau Echo“ vom 17.4.2014

Geisenheim, 17. April 2014. Einen sehr schönen Artikel über Simone Klein und ihre Verbindung zum malerischen Rheingau schrieb Rheingau-Echo-Chefredakteur Michael Gamisch am 17. April 2014. Dabei geht er neben dem Buch auf die Studienzeit der Autorin in Oestrich-Winkel von 2006 bis 2007 ein. Sie fühlte sich an der European Business School (EBS) und im Rheingau so sehr zu Hause, dass sie den Prolog Ihres dritten Buches „Die Korrektorenfalle“ in diese Gegend verlegte und eine Hommage erstellte. Wer den vollständigen Artikel online lesen möchte, möge sich die Freiheit nehmen und hier klicken.

Veröffentlicht in Allgemein, Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der „Büdinger Bote“ (9.4.2014) berichtet über Simone Klein

Büdingen, 9. April 2014.  Im „Büdinger Bote“(n) vom 9. April 2014 berichtet die Journalistin Sylvia Kleudgen ausführlich über Simone Klein und ihre Autorentätigkeit. Im Vordergrund stehen das neue Buch „Die Korrektorenfalle“ und die Verbindung der Autorin zur Wetterau: „In der Wetterau aufgewachsen, in Büdingen zur Schule gegangen und inzwischen in der Schweiz zu Hause: Die promovierte Germanistin Simone Klein hat der Wissenschaftsbetrieb nie wirklich losgelassen, auch wenn sie ihr berufliches Glück nicht an der Universität gesucht hatte…“  Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Autoreninterview mit Simone Klein in OSTSEE-ZEITUNG (2.4.2014)

Rostock, 2. April 2014. In der OSTSEE-ZEITUNG vom 2. April 2014 erscheint ein Autoreninterview mit Simone Klein. Hintergrund: Im dritten Kapitel des Krimis „Die Korrektorenfalle“ darf der Schweizer Kommissar Huber im Rahmen seines Mainhattan-Einsatzes auf die Insel Usedom reisen und es kommt zu einem spektakulären Halbfinale im beschaulichen Badeort Zinnowitz. Der Artikel von Carolin Riemer, OSTSEE-ZEITUNG 02. April 2014, S. 11, beginnt wie folgt: „Schweizer Kommissar ermittelt auf Usedom. Simone Klein lässt ihr drittes Buch auf der Insel spielen. Die Schweizer Autorin schrieb einen Wissenschafts-Krimi.“Wer klicken möchte…

Veröffentlicht in Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hochrhein-Zeitung (5.3.2014) berichtet über „Die Korrektorenfalle“

Südschwarzwald, 5. März 2014. Im Wissenschaftskrimi „Die Korrektorenfalle“ geht es neben dem Mord an einem Doktoranden und diversen Machenschaften rund ums Promovieren ausführlich um schweizerisch-deutsche Befindlichkeiten. Die dritte belletristische Veröffentlichung von Simone Klein wurde in der Hochrhein-Zeitung ausführlich beachtet. Read more…

 

Veröffentlicht in Presse | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Die Korrektorenfalle“ erscheint als Taschenbuch und E-Book pünktlich vor Weihnachten

"Die Korrektorenfalle" als E-Book im Kindle-Format
„Die Korrektorenfalle“ als E-Book im Kindle-Format

Schlieren, 14. Dezember 2013. Auch für Freunde des gedruckten Buchs ist „Die Korrektorenfalle“ jetzt verfügbar und über Amazon erhältlich, ISBN: 978-1493779352.

Schlieren, 15. November 2013. Das Warten hat ein Ende und Huber ist zurück, diesmal auf Auslandseinsatz in Frankfurt. Das E-Book im Kindle-Format bei Amazon erhältlich.
Klappentext:
„Ein Schweizer in Mainhattan! Bevor sich Kriminalkommissar Huber in Frankfurt am Main richtig eingewöhnen kann, kommt es zu einem Mord an der Goethe-Universität. Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter wird in seinem Büro am Institut für Mediendidaktik erschossen. Sein Doktorvater und der Leiter der internationalen Graduiertenförderung geraten ins Fadenkreuz der Ermittlungen. Huber erkennt schnell, dass die Machenschaften am Institut undurchsichtig sind und ein lebhafter Promotionstourismus betrieben wird. Die Bilderbuchakademiker sind nicht so akademisch, wie sie glauben machen wollen. Hubers Schweizer Charme erleichtert ihm den Zugang zu den Befragten, insbesondere zu den weiblichen. Denn zum Glück hat die Stadt am Main noch viele andere interessante Seiten zu bieten!“

Das Taschenbuch befindet sich in Bearbeitung.

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ein Eisstern für Simone

Eisstern, Test
1. Stern

Bäretswil, 11. Oktober 2013. Der Oktober scheint sich als wahrer Glücksmonat zu entwickeln, denn am 11. Oktober wurden in der Bäretswiler Eishalle Sterne verteilt. Wer nicht weiß, was ein Stern beim Schlittschuhlaufen bedeutet, darf sich die Jugendschwimmabzeichen aus Deutschland vorstellen und an ähnliche Aktivitäten auf dem Eis denken. Der erste Stern verlangt mehr Übungen als das Seepferdchen und Baderegeln interessieren in diesem Kontext niemanden. Obwohl der Test sämtliche (Schul)sporttraumata gleichzeitig in mir aufleben ließ, habe ich bestanden, ebenso wie die anderen Teilnehmer des Tages, die um mehrere Jahrzehnte jünger waren. Für mich war es aufregend wie ein Krimi, aber eine Krimiautorin muss so etwas durchstehen. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meinem Verein, dem ISC Bäretswil, bei sämtlichen Sportkameraden und Trainern! Ihr seid klasse und ich bin froh, dass es Euch gibt!

Veröffentlicht in Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar